Zurück zur Übersicht

Vom physischen Store zum Begleiter auf der Customer Journey.

Für viele Kunden ist Zeit ein immer kostbareres Gut geworden. Zahlreiche Unternehmen haben darauf mit mobilen Ladenkonzepten, Pop-up Stores oder Window Shopping reagiert. Dabei wird versucht, das Shop-Konzept planerisch wie auch kontextuell in die Customer Journey des Kunden einzuarbeiten. E-Mart Flying Stores in Korea bieten beispielsweise über kostenfreies Wifi den Download von Coupons. Airwalk hingegen hat durch Augmented-Reality-Einbindungen virtuelle Pop-up Stores kreiert. Und Mini hat in Paris das eigene Produkt als mobilen POS genutzt und mit der Kampagne »Mini Store – all you need to sell a Mini is a Mini« beworben.

Vom physischen Store zum Begleiter auf der Customer Journey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *